Gibt es unterschiedliche Urnen?

Zuletzt aktualisiert am 18. August 2016 um 11:59

Gibt es unterschiedliche Urnen? Selbstverständlich. Je nach Geschmack und Bestattungsart kann die Urne ausgewählt werden. Das Angebot ist schier unendlich…

Nach der Kremierung wird die Asche des Verstorbenen in eine sogenannte Aschekapsel gefüllt. Die Aschenkapsel ist ein eher funktionales Behältnis und und versiegelt. Sie dient der sicheren Aufbewahrung der Asche, die Versiegelung sichert die Gewährung der Totenruhe. Somit erfüllt sie weniger ästhetische Zwecke.

Gibt es unterschiedliche Urnen?

Trauerfeier-Dekoration: Schmuck-Urnen gibt es in vielfältigen Ausführungen

Für Trauerfeiern und den letztendlichen Verbleib der Asche werden sogenannte Schmuck- oder Überurnen eingesetzt. Diese sind individuell gestaltet und aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Abhängig von der Art der Beisetzung der Urne kann diese aus Metall, Holz, Keramik oder auch anderen Materialien bestehen. Für manche Beisetzungsarten müssen Sie sich an bestimmte Vorgaben hinsichtlich des Materials halten. Bei einer Seebestattung beispielsweise muss sich die Urne innerhalb weniger Stunden auf dem Grund des Meeres auflösen. Diese See-Urne wird daher aus einem Sand-Salzgemisch, Zellulose, Maisstärke oder Pappmache gefertigt (siehe auch unseren Beitrag zum „Ablauf einer Seebestattung“).

Ebenso muss eine Urne für eine Natur- oder Baumbestattung aus einem ähnlichen, biologisch schnell abbaubaren Material bestehen. Für die Bestattung auf einem Friedhof, also entweder als Urnengrab, in einer Urnenwand (Kolumbarium) oder einer Stele, sind in der Regel keine speziellen Vorgaben hinsichtlich des Materials zu beachten.

Sie möchten mehr über Urnen erfahren, beispielsweise auch zur Geschichte der Urne? Auf Wikipedia.de finden Sie weitere Details.

Sie haben weitere Fragen?
Schauen Sie doch mal in unserer Rubrik „Häufige Fragen“ vorbei.
Oder kontaktieren Sie uns persönlich – Anruf genügt: (0 56 86) 9 30 92 65